Orangenmarmelade

Im Herzen bin ich halbe Engländerin und da darf die Orangenmarmelade auf dem Frühstückstisch nicht fehlen. Im Winter gibt es die leckeren Sevilla Orangen die sich perfekt dafür eigenen, aber alle anderen gehen natürlich auch. Es ist ein Rezept für einen regnerischen Tag, da es etwas an Vorbereitung braucht, aber wie immer super easy in der Zubereitung ist :-)

Zutaten

Für  2 Gläser à 500 ml:

  • 1kg Orangen 
  • 0.5dl Rum
  • 0.75l Wasser
  • 750g Zucker (keinen Gelierzucker, sondern so wie es die Oma früher gemacht hat)

Zubereitung

  1. Die Orangen waschen, halbieren und auspressen
  2. Das Innere der Orangen mitsamt der weissen Haut ausschaben und in einem kleinen dünnen Stoffsäckchen/Stoffteefilter zusammenbinden 
  3. Die Schale der Orangen in hauchdünne Streifchen schneiden, je feiner desto mehr Pektin wird freigesetzt, das natürliche Geliermittel
  4. Orangensaft, Rum, Wasser, Streichen der Orangenschalen und das Stoffsäckchen mit dem inneren der Orange über Nacht in einem grossen Topf ziehen lassen
  5. Das Stoffsäckchen entfernen und alles 30min kochen lassen
  6. Den Zucker dazu geben und alles circa 90min kochen lassen (schön schaumig)
  7. Geliertest: Etwas von der Marmelade auf einen kalten Teller geben, schräg halten. Wenn sie fertig ist läuft sie nicht runter
  8. 2 Einmachgläser gründlich waschen, und im Backofen bei 150 Grad trocknen lassen, die Marmelade heiss hineinfüllen und sofort verschliessen.